Klima-Folgeschäden

Die Folgeschäden durch den Anteil des Münchner Kohlekraftwerks an der Klimaüberhitzung belaufen sich nach Berechnungen des Umweltbundesamt auf
320.000.000 Euro jährlich!

Für München wird konkret erwartet:

  • Zunahme der Hitzeextrema
  • Zunahme von Herz-Kreislauferkrankungen, verlängerte und verstärkt auftretende allergische Beschwerden
  • Veränderung des Hochwasserrisikos, Herausforderungen durch lokale Starkregenereignisse mit möglichen Gebäudeschäden, Anstieg des Grundwasserspiegels
  • Verkehr: mögliche Beeinträchtigungen von Straßen und Schienen
  • Herausforderungen durch Hitzewellen

Jedes Jahr, dass wir früher aus der Kohleverbrennung aussteigen, desto besser!

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie diese Webseite weiterhin besuchen, stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu. Weitere Informationen

Okay